• Lara von Siethen

#SAFARISESSION mit Kicker Dibs

Mehr als ihr halbes Leben – so lang machen Kicker Dibs Musik zusammen.


Deutschsprachiger Indierock wird von richtig gutem Songwriting getragen, weniger von krassen Gitarrensoli. Die Songs sind aufs Wesentliche reduziert und gehen geradeaus. Es kribbelt im Fuß, es kribbelt im Herz.


Ihre Musik ist eine S-Bahn Fahrt quer durch Berlin. Wie eine Reise von Neukölln nach Nikolassee. Von der dreckigen, lauten, schroffen Stadt bis zum Wald- und Wiesen- Randbezirk.

Straighter Rock trifft auf Singer-Songwriter-Melancholie. Das Trio vereint beide Welten.


An genau dem Rand von Berlin haben die Jungs Omas altes Haus umgebaut. Hier haben sie sich in kompletter Eigenregie immer weiter zu der Band entwickelt, die sie heute sind.

Zwischen WG-Küche, Omas Gemüsegarten und Jam Sessions nehmen sie ihre Songs auf.


Dass Kicker Dibs ́ Musik starke Bilder erzeugt, erkannten auch die Produzentinnen vom Kinofilm „Tigermilch“ (Constantin Film, 2016), als sie die Jungs für Titelsong und Soundtrack beauftragten. Es folgten Live Performances auf dem Internationalen Filmfestival in Almagro (Spanien) und dem Interfilm Festival (Berlin).


Sie waren bei uns im Studio und haben nicht nur gequatscht, sondern auch ihre Instrumente dabei gehabt. Wie das klingt und aussieht, könnt Ihr hier rausfinden.

Aber Achtung! Ohrwurmgarantie <3

Mehr von den Kicker Dibs:

https://kickerdibs.de/

2 Ansichten
  • Schwarz Spotify Icon
  • Schwarz YouTube Icon

©2019 Hauptstadtsafari